Frozen Joghurt

IMG_5203

Draußen ist heute wieder ein kalter, nasser Tag. Die passende Zeit, um sich etwas Sommer ins Haus zu holen. Also gibt’s eine kleine Sommerparty mit Frozen Joghurt.

IMG_5195

Rezept für 6 Portionen

1/2 Bio Zitrone,  Schale raspeln und Saft auspressen

60 g Staubzucker im Saft der Zitrone auflösen

1 Esslöffel Honig

1/2 Teelöffel Vanillaextract dazu und alles gut verrühren, nun noch

330 g Naturjoghurt 3,5% Fett unterrühren.IMG_5197

250 ml Sahne aufschlagen, vorsichtig unterheben, in eine gekühlte Form geben und ab in den Tiefkühler.

Rührt in der 1 Stunde alle 20 Minuten alles gut durch damit sich keine Eiskristalle bilden und alles schön gleichmäßig gekühlt wird. Je nachdem wie viel Grad euer Tiefkühler hat, IMG_5200dauert es mehrere Stunden, probiert es einfach aus, auch die Konsistenz mag jeder etwas anders. Bei -18 Grad dauert es ca. 4-5 Stunden.  Wenn es über Nacht im Eisfach bleibt,  wird es sehr hart und es bilden sich kleine Eiskristalle, essen kann man es aber auf jeden Fall noch und die Kinder schmecken keinen Unterschied?!?

Bis es nun soweit ist, könnt ihr diverse Toppings vorbereiten. Mein Jungs lieben dazu meine selbstgemachte Karamellsauce. Aber auch eine warme Himbeersauce, Schokoladensauce, diverse Früchte, Oreos, Kitkat, M&M, Gummibärchen,…… schmecken traumhaft dazu. Je nach Anlass oder Motto für eine Party könnt ihr eurer Phantasie freien Lauf lassen und anstatt Stunden in der Küche mit Kuchen backen zu verbringen…..relaxt und wartet bis das Eis fertig ist! Wenn die Gäste da sind habt ihr noch genug Arbeit 😉

Herzhafte Kekse

IMG_5209

Kekse müssen nicht immer süß sein, heute habe ich mal eine salzige Variante mit Kräutern und Röstzwiebeln ausprobiert. Das schöne an den Keksen ist, dass man sie so oder mit einem Aufstrich, Käse, Streichwurst, Lachs,…… garnieren und etwas leckeres zum Apero hat. Sie halten einige Tage an einem kühlen Platz (falls sie nicht davor aufgegessen werden).

IMG_5206

Rezept für 40 Stück

80 g Butter in kleine Stücke schneiden

2 g Salz

1 Prise Currypulver

1 Prise Paprikapulver

200 g Dinkelmehl

1/2 Teelöffel Rosmarin fein schneidenIMG_5207

1 Messerspitze Backpulver

20 g Röstzwiebeln

50 ml lauwarmes Wasser

Alles zu einem Teig verarbeiten und im Kühlschrank für 1 Stunde rasten lassen. Anschließend den Teig ca. 3mm dick aus rollen und mit einem Ausstecher eurer Wahl ausstechen. Ihr könnt auch noch etwas Salz, Kräuter oder Sesam drauf streuen.

Ab ins vorgeheizte Backrohr bei 180 Grad für ca. 10 Minuten ….. fertig. Lagern könnt ihr die Kekse in einer Dose an einem kühlen Platz.

IMG_5210

Guten Appetit 🙂

Karamellsauce für Frozen Joghurt, Crêpes, …

IMG_5193

Wer liebt nicht den leckeren Duft von Karamell? Ich könnte drinnen baden, doch trotz hohem Suchtpotenzial  muss man bedenken, dass die Kalorien nicht Ohne sind! Also genießt bewusst 😉IMG_5185

Ihr könnt die Karamellsauce gut vorbereiten falls ein Anlass ansteht, sie hält gut einige Tage im Kühlschrank. Es muss ja nicht immer Kuchen zu einem Geburtstag geben, wie wäre es mal mit Frozen Joghurt mit verschiedenen Toppings oder Crêpes?IMG_5187

Hier das Rezept

60 ml Wasser

100 g Zucker

in einem Topf auf hoher Stufe köcheln lassen bis sich die Farbe leicht bräunlich verfärbt, schaltet dann den Herd zurück und vergesst nicht regelmäßig zu rühren. Gebt dannIMG_5188

1 Esslöffel Butter dazu und lasst es vorsichtig leicht weiterköcheln. Rühren!

250 ml Sahne langsam und immer nur wenig dazu geben. Vorsicht es schäumt und ist sehr, sehr heiß. Rührt immer weiter bis die ganze Sahne im Topf ist, falls sich Klümpchen gebildet haben, ist IMG_5189nicht schlimm, beim Einkochen löst sich alles wieder auf. Je nachdem wie dickflüssig ihr die Karamellsauce haben wollt, kocht ihr die Sauce ein, denkt aber bitte dran, dass sie beim Abkühlen noch etwas nachdickt.

Viel Spaß beim Kochen und einen Süßen Tag 🙂

IMG_5192IMG_5189b