Erdbeermarmelade mit Vanilleschote

IMG_3811Rezept

500g frische Erdbeeren

500g Gelierzucker 1:1

1 Vanilleschote

Die Erdbeeren waschen und schneiden, im Topf mit Zucker und ausgekratzter Vanilleschote ca. 10min köcheln. Ich gebe gerne noch 1 Prise Zimt und Ingwer für etwas Pep dazu. Die vorbereiteten Gläser mit sehr heissem Wasser ausspülen, Marmelade abfüllen und auf den Kopf stellen. So entsteht durch die Hitze ein Vakuum und die Marmelade hält sehr lange, insofern sie nicht schon lange aufgegessen wird ;-)))))

Leckere Nussstangen

IMG_3817Rezept

2 Packungen Blätterteig

200g Haselnüsse oder Mandeln

80g brauner Zucker

Zimt (nach Geschmack)

1 Ei

100ml lauwarme Milch

Puderzucker zum Bestreuen

Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen, sodass ein homogener Brei entsteht. Dann auf das Blätterteigrechteck die Masse streichen und mit dem andern Blätterteig zudecken und festdrücken. In ca. 1,5 cm grosse Streifen schneiden und zu Spiralen drehen, dann ab ins vorgeheizte Rohr bis sie etwas Farbe bekommen, Staubzucker drauf ….fertig! Ist schnell gemacht und  immer ein tolles Mitbringsel. Viel Spass beim Ausprobieren

 

Whoopie Pies

IMG_3892Es gibt immer wieder Neues, daher musste ich die von diversen Kochbüchern angepriesenen Whoopie Pies auch selber mal ausporobieren. Es gibt sie wie die Macarons in diversen Farben, Geschmacksrichtungen und Füllungen. Auf jeden Fall sind sie einfacher zu backen als Macarons und die Konsistenz ist weicher. Ich persönlich finde sie lecker, schnell gemacht und man kann sie mit den Fingern essen.

Rezept

1 Ei

1 Eigelb mit

150g Zucker schaumig schlagen

100g geschmolzene Butter dazu

30g geschmolzene Vollmilchschokolade

125g Vanillejoghurt und

75ml Milch.

Für die Mehlmischung

200g Dinkelmehl

80g Kakaopulver

1/2 Teelöffel Natron

1/4 Teelöffel Backpulver

Alles vermischen und mit einem Spritzbeutel Kreise je nach Wunsch auf das Backpapier spritzen. Für ca. 10 min in das vorgeheizte Backrohr auf 200 Grad geben.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllung vorbereiten. Natürlich könnt ihr da eurer Phantasie freien Lauf lassen, ich habe mich für eine Mascarpone Vanillecreme entschieden, die ihr auch wieder mit dem Spritzbeutel auf die ausgekühlten Whoopies spritzt. Geht echt zackig. Die Zutaten einfach aufschlagen und ab auf die Whoopies.

200g Mascarpone

Staubzucker je nach Bedarf

1 Teelöffel Vanilleextract

50ml Naturjoghurt oder Vanillejoghurt

 

 

Schokowürfel mit Vanillebuttercreme

IMG_4148Rezept für 20 Stück

5 Eier mit

200g Zucker mixen

3 Esslöffel Kakaopulver und

40g geschmolzene Vollmilchschokolade

125ml Sonnenblumenöl

125ml Wasser

200g Dinkelmehl

1/2 Packung Backpulver.

Ich habe eine Silikonform mit kleinen Quadraten, ihr könnt die Masse aber auch einfach auf das Backblech giessen und ca. 12-15min auf 175 Grad im vorgeheizten Backrohr backen. Danach auskühlen lassen und Würfel schneiden die ihr in der Mitte mit dieser Creme füllt, bevor ihr sie mit Schokolade umhüllt.

250ml Milch mit

40g Zucker und

1 Teelöffel Vanilleextract aufkochen,

30g Speisestärke mit etwas kalter Milch von den 250ml verrühren und in die kochende Milch einrühren bis die Konsistenz dick wird, vom Herd nehmen und mit einer Frischhaltefolie abdecken damit es keine Haut bildet. Wenn sie ausgekühlt ist schlagt ihr

125g Butter (Zimmertemperatur) auf und gibt immer nur ein wenig Puddingmasse dazu, bis ihr eine schöne cremige Masse habt. Dann ab in den Spritzbeutel und auf die halbierten Würfel geben. Wenn am Rand etwas Creme rausquillt könnt ihr das mit einem Messer abschaben. Vor dem Überziehen mit Schokolade für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank, damit die Creme etwas fest wird.

Glasur: Zartbitterganache

400g Zartbitterschokolade fein schneiden und mit

250ml heisser Sahne in einer Schüssel verrühren bis ihr eine glänzende Masse habt. Ich schütte die Sahne immer durch ein Sieb, damit sie keine Klümpchen gibt.

Verwendet ein Backpapier unter dem Kuchengitter worauf ihr die Kuchen überzieht, so könnt ihr die Schokolade die auf den Seiten hinunter rinnt, immer wieder abkratzen und neu übergiessen. Klingt nach viel Arbeit, aber das Ergebnis lohnt sich. Dekorieren könnt ihr am Schluss mit Zuckerperlen, Fondantblümchen, gehackte Pistazien,…..worauf ihr Lust habt.